Aktuelle Studien in der Region

LongCovidCare Vorstudie – Erhebung von Versorgungsbedarfen zu Long-COVID aus Sicht von Patient:innen und Hausärzt:innen

Information für Patient:innen Aktuell führen die Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung und die Abteilung Innere Medizin IV/ Long-COVID-Ambulanz des Universitätsklinikums Heidelberg eine Online-Erhebung von Versorgungsbedarfen zu Long-COVID aus Sicht von Patient:innen und Hausärzt:innen im Rahmen einer Studie durch. In der Online Befragung werden persönliche Eindrücke und Erfahrungen Betroffener bezüglich der Versorgungsangebote bei einem Long-COVID-Syndrom erhoben. Hierzu gehören Symptome, die über vier Wochen nach Beginn einer akuten COVID-19-Erkrankung anhalten oder sich danach neu entwickeln und nicht durch eine andere Ursache erklärt sind (Definition nach den aktuellen NICE-Guidelines).

Die Datenerhebung ist abgeschlossen. Die Studie befindet sich derzeit in der Auswertungsphase.

LongCovidCare

  • Es wird ein IT-gestütztes, hausarztpraxiszentriertes Long-COVID Assessment- und Monitoring-Tool entwickelt sowie ein App-basiertes Symptomtagebuch angeschlossen. Zielgruppe sind insbesondere Hausarztpraxen der Region, die im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung Baden-Württemberg nach §73b SGB V, das CareCockpit (www.carecockpit.org) für ihr praxisbasiertes Case-Management bereits nutzen.
  • Weitere Informationen folgen in Kürze